Produits certifiés

Pour tous les domaines de la vie quotidienne

Qu'attendez-vous pour démarrer ?

Nous vous montrons des exercices pratiques pour le dos à effectuer chez soi !

Informations franco domicile

Profitez de l'envoi d'informations gratuites.

Toujours près de chez vous !

Demandez conseil à des magasins spécialisés certifiés !

Ils sont là pour vous assister !

Demandez l'aide de médecins et thérapeutes certifiés

Recherche d'un produit

Exercices chez soi

Nous vous montrons des exercices pratiques pour le dos à effectuer chez soi !

Commande de brochures

Recherche d'un marchand

Toujours près de chez vous !

Recherche d'un médecin

Default Kopfgrafik

Kopfgrafik Entspannung 1903x550

3 Tipps, um beim Lernen in Bewegung zu bleiben

Verbringen Ihre Kinder auch viel Zeit im Sitzen vor Büchern oder dem PC? Dann neigen sie wahrscheinlich schon zur typischen Bürohaltung und neigen den Oberkörper und die Schultern nach vorn. Viele Kinder nehmen diesen Sitz bereits beim Lernen automatisch ein. Das kann jedoch Folgen haben: Gebeugtes und starres Sitzen quetscht innere Organe, der Atemrhythmus wird ungünstig beeinflusst und der Rücken schmerzt. Besser: Auf dem Stuhl in Bewegung bleiben. Ob im Schulunterricht oder zuhause bei den Hausaufgaben – kippeln, wippen und hin- und her rutschen ist ausdrücklich erwünscht. Das unterstützt die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V., indem sie besonders ergonomische Kindermöbel zertifiziert – damit auch die Kleinsten gesund und fit bleiben.

Ergonomische Autokindersitze können schützen

Der Gedanke an einen Verkehrsunfall bereitet vielen von uns große Angst - und doch stehen sie leider auf der Tagesordnung. Laut einer Auswertung des Statistischen Bundesamtes verunglückten 2018 circa 10.700 Kinder als Insassen im Pkw. Natürlich machen sich Eltern deshalb Sorgen, ob Babyschale und Kindersitz für den Nachwuchs wirklich sicher genug sind. Doch welche Kriterien muss ein Sitz erfüllen, um den Kinderrücken zu schonen und die gesunde Entwicklung zu fördern? Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V, unterstützt Sie aktiv bei der Auswahl: Zertifiziert mit dem unabhängigen Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“ sind ausschließlich Schalen und Sitze, die sowohl sicher als auch ergonomisch sind.

Die Einschulung ist ein aufregendes und besonderes Ereignis. Neben Schultüte und Schreibunterlagen gehört auch der erste Schulranzen zur Ausrüstung. Wenn Sie vor der Aufgabe stehen, einen Schulranzen für Ihr Kind zu kaufen, stellen Sie jedoch schnell fest, dass es gar nicht so einfach ist, eine Entscheidung zu treffen. Dabei geht’s weniger um das Design als mehr um die Frage: „Welcher Schulranzen ist für mein Kind am besten geeignet?“. Denn Rückenschmerzen und Haltungsschwächen im Kindes- und Jugendalter haben deutlich zugenommen.

Rückenfreundlich von Anfang an

Mit der Einschulung beginnt für viele Kinder nicht nur der „Ernst des Lebens“, sondern oft auch das große Schleppen. Durchschnittlich 5 Kilogramm wiegt der Schulranzen eines Grundschülers. Neben Schulbüchern und Proviant wird nicht selten noch ein Turnbeutel geschultert. Viele Eltern fragen sich: Leidet der Rücken auf lange Sicht darunter?

 Wenn Sie ein Grundschulkind zu Hause haben, sind Sie vielleicht auch verunsichert und befürchten, dass der Rücken Ihres Kindes Schaden nehmen könnte. Mit diesen Sorgen sind Sie erstens nicht allein und zweitens sind sie nicht ganz unbegründet. Denn: Rückenschmerzen und Haltungsschwächen bei Kindern und Jugendlichen haben deutlich zugenommen. Schon ab der Einschulung treten Beschwerden auf und werden mit dem Alter der Kinder häufiger. Welche Rolle spielt der Schulranzen oder Schulrucksack bei dieser Entwicklung?

Rückengerechte Schul- und Sitzmöbel für Kinder

Schulkinder sitzen zu viel. Denn nach dem Sitzmarathon in der Schule müssen Hausaufgaben gemacht werden und häufig ist der nächste Weg vor den Fernseher oder Computer. Alles Dinge, die im Sitzen passieren. Für Grundschulkinder ist das ganz besonders ungesund, denn in ihrem Alter brauchen sie Bewegungserfahrungen, damit sie sich altersgerecht entwickeln können. Unser Gehirn braucht dieses Bewegungsfutter zum Lernen und Die-Welt-Verstehen. Lehrer und Eltern fragen sich, wie man den Bewegungsbedürfnissen von Schulkindern am besten gerecht werden kann. Wir meinen: Dazu braucht es eine bewegungsfördernde Schul- und Kinderzimmereinrichtung! Wir stellen sie vor.